Gerichtsbezirke

Der Gerichtsbezirk beschreibt die örtliche Zuständigkeit der Bezirksgerichte. Derzeit werden 115 Gerichtsbezirke unterschieden. Ein politischer Bezirk (Verwaltungsbezirk) kann dabei mehrere Gerichtsbezirke umfassen.

Die Bezirksgerichte sind zuständig:

  • in Zivilrechtssachen für streitige Zivilprozess generell mit einem Streitwert von nicht mehr als 10.000 Euro; für bestimmte Sachen aber unabhängig von der Höhe des Streitwertes (z. B. Ehe- und Familiensachen, Miet- und Pachtsachen, Grenz- und Dienstbarkeitssachen, Besitzstörungssachen);
  • für alle Angelegenheiten, die im Verfahren außer Streitsachen zu erledigen sind wie etwa familienrechtliche Angelegenheiten, Todeserklärung verschollener Personen, Kraftloserklärung (Ungültigerklärung) verlorener Wertpapiere, Streitigkeiten zwischen Miteigentümern von Liegenschaften, bestimmte Angelegenheiten des Wohnungseigentums- und Mietrechtes und Verfahren über Enteignungsentschädigungen;
  • für sämtliche Exekutionen (Zwangsvollstreckungen) sowie für Konkurse von Personen, die nicht Kaufleute sind (Privatkonkurs, sog. Schuldenregulierungsverfahren);
  • in Strafsachen für Vergehen, für die nur Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe angedroht ist, deren Höchstmaß ein Jahr nicht übersteigt;
  • zur Führung des Grundbuchs.

Geodaten

Geodaten, die für Analyse und Darstellung von statistischen Informationen eingesetzt werden können, werden über das open.data Portal von Statistik Austria kostenlos zur Verfügung gestellt.

Einwohnerzahl 1.1.2019 nach Gerichtsbezirken 1.1.2019
Gerichtsbezirke 1.1.2020
Zuordnung der Gemeinden zu den Gerichtsbezirken, Gebietsstand 1.1.2020
Paket Bevölkerungsstand 2019 - Gerichtsbezirke
Paket Gebäude- und Wohnungsregister 2019 - Gerichtsbezirke



regionales@statistik.gv.at Tel. + 43 (1) 71128-7937


Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 (1) 71128-7070 
FAX: +43 (1) 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr